Als Mensch sehen

Hallo!
Heute möchte ich über etwas schreiben, was mich sehr bewegt.
Ich erinnere mich an den Jahren zurück wo ich den Weg zu meinen ich machte. Dabei stolpere ich an Demütigungen, Hass und das immer wieder gesagt würde das ich als Mensch nichts wert wäre.
Doch diese Spirale wollte ich hinter mich lassen indem ich zu mir sagte:
Ja ich bin etwas wert, so wie ich bin!" Eine lange Reise voller Einsamkeit erwartete mich wo ich stehen blieb und es schwierig wurde Hoffnung zu haben.
Eine Sturm voller Gehässigkeit und Ablehnung kreuzten meinen Weg, doch ich blieb plötzlich nicht mehr stehen.
Ich kämpfte den ich hatte eine Waffe was viele leider verloren haben. Träume die mich in meinen neuen Horizont führten....
Ich hatte nie gewusst welche innerlichen Kräfte mich weiter führten und auch wenn ich selbst meine Seele heilen muss bin ich voller Stärke. Das ich nicht verrückt bin oder krank das möchte ich gerne in diesen Blog mitteilen.

Ich bin eine transidente Frau, doch bei aller Neugier wünsche ich mir, das andere Menschen mich als Mensch sehen. Das sie mich sehen und nicht das Trans.
Als Objekt wurde ich oft gesehen, und immer wurde ich zu Boden geworfen. Diese Grausamkeit sie wurde mir zu Teil.... Doch ich gab nicht auf.... 
Es tat sehr gut, das Trans abzuwerfen und einfach ich zu sein. Denn wir sind alle Menschen die gegen die Wind kämpfen. Ein kleiner Windhauch wo wir schöne Stunden verbringen oder Tage. Aber auch große Stürme die unser Leben beeinflussen. Wieder aufzustehen das habe ich geschafft.

  Stolpersteine ich mir selber legte
Verletzt habe ich mich
doch ich wache auf
und habe ein Ziel
es hält mich keiner auf
und ich werde meine Träume leben
doch nicht mehr alleine
ich habe Freunde und auch ihn
meinen Liebsten
denen ich sehr dankbar bin

Schmetterlinge in aus meinen Bauch fliegen
doch mein Herz schmerzte
doch du nimmst meine Hand
und du lässt tausend Sterne erstrahlen
mein Liebster meine Freunde
ihr seit hier...
und meine Tränen schwinden

Menschen seht mich an 
geht nicht achtlos vorbei
Ein Lächeln lässt den Hass verstummen 
Urteilt nicht ich bin so geschaffen.... 
und möchte nur leben..... 

Es ist mein Wunsch das viele Lebensweisen in der Gesellschaft anerkannt werden. Wie auch Transidentität. Aber das Wichtigste ist doch das jeder den Menschen sieht.
Das Fremde das erst abstößt und das Nahe das verbindet. Seelen die leben jeder in seiner / ihrer einzigartigen Weise. In meine Reise lernte ich viel und auch wenn mich ein Schatten heimsucht sehe ich die Sonne die wieder auf mich scheint. Den Mut nicht aufzugeben.

Danke Welt das ich größten Reichtum haben kann, das ich morgen aufstehen kann und die Sonne sehe.....  Trotz manchen Regen der wie Pfeile in mein Herz bohren. Doch die Wunde verheilt ich spüre es....











1 Kommentar: