Seelenmörder

Mein Lieben, ich habe mich gestern in ein giftiges Schlangennest gesetzt und möchte darüber gerne schreiben....

Momentan grassiert ein Bus des Hasses durch Deutschland.

Diese Organisation setzt sich dafür ein transidente Menschen und gleichgeschlechtliche Paare zu diskriminieren und ihre menschliche Würde zu rauben. Die Ehe ist nur für Mann und Frau und ihre Argumente sind widerwärtig und nicht zeitgemäß!!! Jeder hat seine eigene Meinung und das sollen auch diese Anhänger haben, aber wenn sie andere Menschen unterdrücken das geht nicht. Es ist in meinen Augen eine Schande!!!

In unserer heutigen Zeit erlebe ich leider noch wie der Hass weitere Kreise zeigt. Als ich dann in der Seite von dieser Gruppierung meine Meinung sagte wurde ich von allen Seiten angegriffen. Eine Person sagte: "Wenn ich ein Kind adoptiere dann ist es Kindesmissbrauch. In ihrer gestrigen verstaubten Meinung haben nur hetero Paare das Recht auf Adoption.Ich kann keine Kinder bekommen und damit haben sie mich erniedrigt.

Nur warum habe ich mich so erniedrigen lassen?

Es gab keine Diskussion nur noch Abwertung meiner Person.

Ich bin sehr stark geworden, aber ich habe mich in diese Schlangengrube der Seelenmörder gesetzt. Dennoch bin ich aufgestanden denn sie haben mich nicht vergiftet...

Warum ich sie Seelenmörder nenne?

Wenn sie ihre rassistischen Hassreden auf Personen hetzen, die es im Leben schon schwer genug haben morden sie ihre Seele. Sie können sich nicht hinein versetzen und werden in ihrer unmenschlichen Denkweise zu einer Plage.

Doch ich werde weiterhin mein Weg gehen und mich nicht von diesen Personen unterkriegen lassen. Denn ich habe Freunde die zu mir halten, meine Mutter die mit mir meinen steinigen Weg ging, meinen Bruder der mir Mut macht und mein Lebensgefährte der meine Hand hält.

Da kann noch so der Hass mich aufsuchen,er wird verlieren.

Weil ich ein reicher Mensch bin - ich habe Menschen gefunden die mich nicht als Monster sehen.

Ein dunkles Tief verfällt meine Seele 
du kannst den blauen Himmel nicht mehr sehen
es ist nur noch Asche 
das wie Regen in deine Seele hinein dringt
die Asche des Hasses das die Welt langsam erschießt
doch ich werde nicht nachgeben 
Mutter Erde ich sehe sie mit Augen
kann sie hören und fühlen
sie ist bunt 

Denn ich habe Hoffnung 
sie ist wie ein Freund der mich immer besucht
und mich tröstet wenn ich weinend liege 
mein Kummer er vergeht langsam wie Gras
denn ich bin reich - ich habe mich selbst 
ich habe Gefährten die mich lieben 

Ich hielte durch
voller Durst an Anerkennung  
ich blutete 
meine Wunden
ließen mich schweigen 
die Narben jedoch bleiben 
doch ich schweige nicht mehr

Denn ich habe Hoffnung..... 

Eines was ich gelernt habe ist in dem ganzen Sud voller Hass das Beste daraus zu machen. Das die Welt nicht schlecht ist sie wird nur von ewig Gestrigen verpestet.

Ich bin wirklich wörtlich auf die Fresse geflogen habe die Kommentare auf der Seite gelöscht, weil ich es nicht mehr ertrug. War es nun feige? Aber manchmal muss man den Rückzug eingehen, damit nicht noch Schlimmeres passiert. Diese Menschen feiern es bestimmt, aber sie haben mich nicht vergrault - ich bin noch da!!!

Ich kämpfe gegen die Intoleranz. Doch manchmal muss ich verschnaufen und Kraft sammeln. Ich brauche viel Kraft aber ich habe sie.... denn ich tanke sie mit Hoffnung und Rückhalt meiner Liebsten auf.

Danke das Ihr meinen neuen Blog besucht habt!!
Eure Silvanja


Meine Fortsetzungen zu diesen Blog
https://silvanjasschatzkiste.blogspot.de/2017/09/der-bus-des-grauens.html

http://silvanjasschatzkiste.blogspot.de/2017/09/wir-bleiben-lebendig-vielfaltig.html

http://silvanjasschatzkiste.blogspot.de/2017/09/in-meiner-stadt.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen