Daddy Zuckersüß Teil 1


Daddy Zuckersüß-
Die Freundschaft(?) eines Vaters

Einleitung:           
Es war im Jahre 2015, als ich eine wundersame Begegnung mit einem Vater hatte.
Unser Verhältnis ging nicht sehr lange, aber Silvio gab mir damals Kraft mit auf meinen Weg.

Ich leide bis heute darunter, dass ich keine Kinder bekommen kann. Um den Schmerz zu verkraften schrieb ich diese Gedichte – Geschichte. Ich habe seine Kinder nicht sehen können, aber ich konnte in meinen Vorstellungen ausmalen, wie schön es ist eine Familie zu haben.
Das tröstete mich und der Schmerz wurde durch die folgenden Worte gelindert.

Kinder sind für mich wie ein Wunder die unsere Erde bereichern. Jede kleine Seele auf seine Weise, die langsam aber sicher erwachsen werden.
Doch viele bleiben immer noch das Kind und ich freue mich auf jedes Kinderlächeln was mich begegnet. Es gibt mir Kraft und es gibt mir Hoffnung, dass ich mein innerliches Kind nicht verliere.

Nach diesen Worten hatte ich wieder den Mut bekommen, dass ich bald eine gute Freundin besuchen werde. Seit einem Jahr hat sie einen Sohn. Ich konnte nicht wegen meinen Schmerz zu ihr kommen. Doch jetzt kann ich es und bald werde ich auch ihren Kleinen kennen lernen…. Wie sehr ich mich darauf freue….

Mit „Daddy Zuckersüß verarbeite ich meine Sehnsüchte, meinen Schmerz, der sich langsam auflöst. Ich habe Silvio nicht mehr gesehen, denn ich verliebte mich damals in ihn. Das war ihm zu viel und verließ mich ohne Worte. Er hatte mich wie viele vor ihm benutzt, doch ich konnte gegen Gefühle erst mal nicht ankämpfen und versuchte ihn zu vergessen.

Ich vergaß ihn und seine Neugier auf mich. Aber es blieb diese Geschichte, die mich weiter brachte. Ich spürte die Liebe, durch das Telefon die Silvio seinen Kindern schenkte.
Aber es war als ob ich mit ihnen Zeit verbrachte.

Ich möchte meine Gedichte- Geschichte mit euch teilen, weil ich durch diese Begegnung gewachsen bin.

Meine Besucher meines Blogs kennen mich von meinen Schreiben, dass ich unter anderem meine Geschichten, Gedichte kindlich und lieblich zum Ausdruck bringe….

Eigentlich wollte ich es nicht veröffentlichen, denn es ist in meiner Lebensbiografie tief verankert. Aber dieses Kapitel konnte ich nicht im Verborgenen lassen. Wann meine Lebensbiografie heraus kommt ist noch Ungewiss. Diese Geschichte ist ein Teil meines Lebenswerkes das 2009 geboren wurde, um meine Seele zu retten…..

Ich wünsche euch viel Freude am Lesen und Danke für euren Besuch.
Eure Silvanja

Fluss aus Honig

Ich habe es nicht ausgesprochen
ich habe davon geträumt
den Fluss aus Honig
wo ich mit dir in die Liebe schwimme
doch ich sehe dich nicht

Ich bemühte mich
durch den Alltag zu gehen
es wurde unerträglicher
wann kann ich wieder Hoffnung sehen
den Wunsch
das der Fluss aus Honig fließt
mit dir...

Ich bin allein
keiner sieht in mein Herz
ich habe mich von vielen weggerissen
um zu leben
ich sehne mich
wo ich wieder probieren kann
die Freude im Fluss aus Honig
doch wann kommst du?

Es kam wie es kam. Im Frühling schrieb er mir aus einem sozialen Netzwerk zurück und wir trafen uns an jenen Nachmittag. Es war dieser Augenblick, der in meinen Inneren Herzklopfen auslöste. Ebenso auch die Freude, dass er mich nicht versetzt hatte.

Dieser Augenblick

Du schriebst mir zurück
aus dem Nichts kam deine Neugier
zu mir
ich sah dich 
Schmetterlinge
flogen durch die Luft

Dieser Augenblick
wo ich ein Zauber spürte
ein Anfang voller Hoffnung
meine Sehnsucht die wie ein Wind
über mich weht
wird kleiner
wenn ich in deine Augen sehe

Dieser Augenblick
das ich einen Freund bekam
der Gefühle zeigt

In seiner Nähe

In seiner Nähe
es ist als ob Eisberge zu schmelzen beginnen
als ob ein Feuer mein Herz wärmt
tausend Schmetterlinge umschwärmen mich
und mein Herz schlägt und fängt
an wieder zu leben
wenn er nur in meiner Nähe ist
ich habe es so lange vermisst

Als er mich aus dem Nebel trug
und keine Hand mich verbal mehr schlug
stehe ich auf und Sonne umarmt mich
und der Morgen der Zuversicht erwacht
er hat mich nicht ausgelacht

In seiner Nähe
hören meine innerliche Stürme auf
ein kleiner Windhauch
lässt mich zur Ruhe kommen
er berührte meinen Bauch
und mein Gesicht
alles wie ein zeitloser Film
der doch wirklich ist
und meine Sehnsucht wird gestillt
 
In seiner Nähe
damals ein kleiner Funke, jetzt ein Feuerwerk
der Freude ihn zu kennen
ich habe ihn berührt

In einem langen Telefongespräch erzählte ich ihm über meine Welt und mein Anders sein. Denn bevor ich ihn kennen lernte wollte ich mich mehr isolieren. Doch ich konnte es nicht mehr. Ich genoss seine Stimme... Ebenso erzählte er viel von sich und zwei Welten trafen aufeinander. Wie zwei Vulkane....

Du kommst in meine Welt

Kann ich wieder Vertrauen?
nach ziemlicher Dunkelheit
ich suchte nach dir
und fand meine Einsamkeit wieder
der Regen der Verzweiflung fällt ergiebig nieder
doch ich gab nicht auf

Du kommst in meine Welt
ich zeige dir mein Zaubergarten
wenn du staunen willst
lass es mich dieses Gefühl nicht warten
ich bin eben anders
was du noch nie gesehen hast
vielleicht ist es dir doch zu viel
doch so bin ich
und alles ist kein Spiel

Was geht jetzt durch deinen Kopf?
Meine bunte Welt in deine Augen strahlt
bin ich doch zu verrückt
ein Wesen wie mich die auch mal Blumen pflückt
wenn ihr danach ist
doch eins sei dir Gewiss

Du kommst in meine Welt
ohne das du dich zwingst
es bedeutet mir viel
wenn du meine Bilder siehst
meine Gedanken erkennst
doch ich habe sehr viel in mir ausgemalt
viele sagen ich bin durchgeknallt

Ein neuer Nachmittag brachte mir neue Farben in meine Seele. Er holte mich ab und gab mir Blumen. Wir ließen uns vom Tag treiben und wir gingen an einen Park spazieren. Er hatte die Idee das jemand uns fotografieren sollte. Ich fühlte mich sehr geborgen und dann lud ich ihn in meine Wohnung ein... 

Es ist wie im Frühling

Ich verabredete mich mit dir
und du kamst und holtest mich ab
ich stieg in dein Auto
und wir fuhren dem Horizont entgegen
so habe ich es auch in meinen Träumen gesehen

Es ist wie im Frühling
unsere Freundschaft ist wie eine Wurzel
die weiter wächst
ich freue mich auf die Zukunft
wenn wir noch durch vielen Wiesen laufen
und unser Glück genießen

Einkauftaschen trug er hoch, denn er kochte was für mich. Dann entfachte in mir eine Sehnsucht ihn zu berühren und es wurde erwidert. Dann wollte ich nur eins, das er die Nacht bei mir bleibt. Er erfüllte mir diesen Wunsch....

Ich möchte heute Nacht dein Engel sein

Als deine Nachricht kam das du kommst
konnte ich mein Glück nicht fassen
mein Herz klopfte bis zum Hals
das was lange nicht fühlte
kam wie ein Feuerwerk
und tausend Blitze
Hoffnung ist in meine Seele wieder heimgekehrt

Ich möchte heute Nacht dein Engel sein
habe keine Hemmungen
es ist kein Traum, es ist kein Schein
das du bei mir bist
ich habe dich so vermisst
berühre mich und bringe mich durch die Nacht
küsse meine Haut jenseits der Zeit
halte mein Herz fest
das habe ich mir immer ausgemalt

Ich kann mein Blick nicht mehr von dir abwenden
du behandelst mich wie ein Mensch
was ich nicht kenne
ich erlebe deine Nähe
die sich unendlich bis in meine Seele erstreckt
du hast mein Vertrauen geweckt
und ich weiß bald kommt der Morgen

Ich möchte heute Nacht dein Engel sein
trage mich zu den Sternen
lasse dein Gefühl heraus
und wir verbinden uns mit unseren Händen
auch wenn wir uns wieder lösen müssen
die Erinnerung bleibt bestehen
mit dir kann ich den Morgen begrüßen

FORTSETZUNG FOLGT!!!! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen