Deutschlands vergessene Menschenkinder


Ihr Lieben, 
Ich möchte mit diesem Blogeintrag meine Wut gegenüber der menschenunwürdigen Politik zum Ausdruck bringen.
Es wird bald entschieden, ob es wieder eine große Koalition im Bundestag geben wird.
Doch eines von vielen wurde wieder nicht bedacht.

Das soziale System in der Bundesrepublik Deutschland ist seit Jahren in einer totalen Schieflage. Menschen werden am Rande der Gesellschaft gedrückt und die Armut wird weiter ihre schlimmen Kreise ziehen. Ich frage mich nur in welchem Land leben wir wo die Reichen alles bekommen und die Armen nichts. Im Koalitionsvertrag wurden Hartz IV Empfänger, Rentner (nur unzureichend bedacht) , und Sozialhilfeempfänger sowie Kinder aus sozial schwachen Familien nicht einmal angesprochen. In meiner Stadt sehe ich täglich wie Menschen in Schächten schlafen müssen, Rentner Flaschen sammeln und viele andere nicht im Monat über die Runden kommen. Das Geld reicht nicht aus zum Leben und ständig wird alles unmenschlich runter gerechnet.

Ich selbst bin von der Politik enttäuscht und verärgert. Sie haben uns vergessen. Deutschlands vergessene Menschenkinder bekommen täglich mit wie es ist nichts wert zu sein. Aus dem Reihen der Politik wird erläutert, das wir das Letzte wären, Sozialschmarotzer die nicht wollen. Es gibt aber Menschen die mit in diesen Topf rein geschmissen werden. Menschen die wegen Krankheit nicht arbeiten gehen können bekommen soviel wie der Erwerbsfähige. Viele schwere Sanktionen werden verhängt und manchmal ist nichts mehr zum Essen da. Das Einkaufen wird immer mehr zum Desaster, da die Preise gestiegen sind. Eine ausgewogene Ernährung ist leider nicht mehr möglich.

Erst vor ein paar Wochen wurde meinen Antrag das sich die Fahrtkosten in meiner Stadt dem Regelsatz angeglichen werden abgelehnt. Eine bittere Enttäuschung. Viele besonders in meiner Stadt müssen über 8 Euro mehr zahlen, als es angemessen ist. Die Fahrtkosten sind generell viel zu hoch.

In der Gesellschaft muss am arbeiten, schuften bis zum Umfallen. Wenn du es nicht tust oder es nicht kannst wirst du von der Gesellschaft ausgeschlossen. Wie im Sozialen als auch im Finanziellen. Ich selbst möchte mich nicht zu meiner Situation äußern, aber ich weiß wie es ist arm zu sein.

Viele Sozialverbände und Organisationen laufen Sturm gegen die Politik und zurecht. Die Gerechtigkeit und die Würde wird wie der Müll entsorgt. Keiner schaut mehr auf das große Problem was wir hier in unseren Land haben. Die Ungerechtigkeit. Als ich wieder die Reden von den Politikern hörte wurde mir schlecht. Sie meinen doch wirklich etwas getan zu haben. Aber sie haben versagt auf ganzer Linie.

Mein Wunsch wäre es eine gerechte Umverteilung der Gelder. Weniger Steuern für Arbeitende. Denn es ist eine Schande das man über 1000 Euro an Steuern zahlen muss. Ebenso ein Grundeinkommen wo jeder Mensch leben kann und das die Reichen zur Kasse gebeten werden, eine Grundrente die weit mindestens 1500 .- Euro ist. Es ist dringend nötig das die Politik etwas für uns tut. Aber sie haben uns vergessen, sie haben uns nicht bedacht.

Ich sage nur es ist eine Schande. Dennoch habe ich Hoffnung  das wir alle angehört werden und das in einem der reichsten Länder der Welt nicht mehr so weiter gehen kann.Das Volk leidet uns geht es nicht gut!!!!!!!!!!!!! 

1 Kommentar:

  1. Ich kann Deine Wut nur zu gut verstehen. Die Frage nach der Verteilung des Reichtums, sie ist wieder aktuell - nur viele in unserer politischen Elite wollen sie nicht stellen. Insbesondere die Sozialdemokratie spielt in dieser Hinsicht eine eklatant erbärmliche Rolle. Doch so wie in den vergangenen Jahren wird es nicht weitergehen. Das System verändert sich bereits. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Linke ändlich aufwacht und sich an die Spitze des Widerstands stellt. Denn wenn sie es nicht tut, werden es die rechten Volksverhetzer machen - und dann Gnade uns Gott.

    AntwortenLöschen