Träume...

Meine Lieben, Auch wenn ich in manchen Augen nicht willkommen bin, schreibe ich wieder ein neues Gedicht. Der Gedanke kam als ich die Stille des "Grünen Gartens" genoss.....  Der grüne Garten wo ich auch zu Hause bin. Ich teile ihn mit meinen Lebensgefährten. Er ist wie ihr mein Tor der Träume wo ich hineingehen kann und ihr gebt mir Kraft alles in Worte zu fassen....

Träume wie in buntes Märchen
lasse mich endlich fallen
und entdecke mein innerlich ich
das fast verbrannt wurde vom Alltag
ich fast zu ersticken von dem Hass                   

Doch ich bringe meine Träume zu euch
ich lasse sie mir nicht nehmen
denn wenn ich träume habe ich Kraft
sie erschafft sich immer neu
und ich rette mich ans Ufer der Lebendigekeit
erkunde meine Seele
die eines will, Leben 

Ich bin nicht aus Stein
und schweige nicht
denn ich male sie
meine Träume und teile sie euch mit
Die Freude mein Begleiter
bringt mich aus meiner Furcht
und rettet mich
aus dem Meer der Traurigkeit               


Ich tanze und erschaffe vieles
doch ohne Euch wäre ich in
der Leere gefangen
Ihr seit meine Inspiration
ihr seit nie aus meinen Leben gegangen 

Ich träume
denn das bin auch ich
sie erfüllen sich
und die Mauer der Angst zerfällt
ich bin frei

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen