Gedenken und Hoffnung

Meine Lieben,

Heute war es sehr verregnet. Und dennoch dringt aus den grauen Wolken ein Licht hervor. Ich zünde meine Kerze an, für die Menschen die ermordet wurden. Für die Menschen, die nur ihre Seele folgten, aber ihr Leben auf tragischer Weise verloren haben. Ich selbst habe erlebt wie sich Gewalt und Diskriminierung anfühlt. Doch die Welt ist nicht nur grausam, aber es ist nur ein kleiner Trost. Denn jedes Menschenleben was genommen wird ist grausam. Ich würde mir wünschen, dass wir Menschen einen Zusammenhalt erreichen können.

Ich habe in meinen Leben viel gesehen und erlebt, aber ich möchte Menschen Mut machen weiter zu machen. Das Leben hält vieles bereit wenn der Mensch zu sich selbst steht. Sich selbst ist ohne sich zu verbiegen. Ich habe vor einigen Tagen diesen Beitrag gepostet: 

"Ein Mensch ist nur ein Mensch wenn er zwei Arme hat, zwei Beine hat, schlank, arbeitsfähig, im geborenen Geschlecht ist, das andere Geschlecht liebt und zu funktionieren hat. Traurig, einfach nur Traurig. Aber so ist teilweise die Gesellschaft. Ich finde die Gesellschaft sollte endlich mal die Horizonte erweitern und tolerant gegenüber Mitmenschen sein!"

Unsere Welt ist bunter und vielfältiger. Es geht um Seelen die miteinander leben können. Das wir es können in unserer Welt das ist ein unbezahlbares Geschenk. Doch Manche können es wegen Unterdrückung und Verfolgung nicht. In unserer heutigen Zeit sollte es doch möglich sein, aber es gibt eben auch die ewig Gestrigen. Der Wunsch von mir (und da bin ich sicherlich nicht alleine), das sie offener in die Welt gehen, denn es ist nicht schwer Respekt zu zeigen...

Das Bundesverfassungsgericht hat erst neulich das dritte Geschlecht anerkannt. Darüber wurde viel gehetzt. Da frage ich mich warum. Gefällt es manchen darüber her zu ziehen statt mal nachzudenken. Darüber sich lustig machen ist vermutlich einfacher. Manche Kommentare waren unter jeder Würde. Doch ändern kann man es nicht.

Dieser Tag bleibt in Erinnerung. Der Wunsch nach Toleranz ist greifbar.

"Auch wenn es mir auch mal schlecht geht werde ich meine Hand nicht einziehen. Ich strecke sie weiter aus. Sie kann verletzt werden, doch ich habe sie ausgestreckt.... !

STOPPT  TRANSPHOBIE eure Silvanja


Transgender und ich selbst


Meine Lieben, ich habe vor einem Jahr mit meinen Lebensgefährten ein Interview geführt. Es ist eine schöne Erinnerung, die ich euch gerne ans Herz legen möchte....
Vielen Dank nochmal an Manuel der mir Fragen stellte..... 

http://www.fr.de/politik/transgender-ueber-sprache-definieren-menschen-sich-selbst-a-301706

Sina du bleibst in unseren Herzen

Meine Lieben,

Es ist ein trauriges Ereignis, worüber ich schreiben möchte. Doch aus Trauer kommen die Erinnerungen, die Trost bringen....

Als ich meinen Lebensgefährten Pirandil kennen lernte, sagte er mir, dass er eine Katze hat. Das freute mich, denn ich konnte wieder einem Tier nahe kommen. Sina heißt die Katze und ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen. Da ich keine Kinder bekommen kann, war sie wie ein Kind für mich. 
Unvergessen unser Licht für dich Sina

Ich konnte sie streicheln und mit meinen Liebsten versorgen. Auch wenn sie manchmal ein Tyrann war sie gibt mir und meinen Lebensgefährten eine Liebe die wir sehr intensiv spürten.

In der Nacht vom 11. - auf 12.November 2017 verstarb Sina indem wir sie einschläfern lassen mussten. In der Tierklinik brach ich in Tränen aus, denn ich erlebte zum Ersten Mal wie es ist ein Tier zu verlieren. Es brach mir das Herz, aber es war für sie eine Erlösung indem sie ganz friedlich einschlief. Ich hielt die Hand von meinen Lebensgefährten und war immer an seiner Seite.
In ewiger Erinnerung Unsere Sina

Für Pirandil war es wie für mich ein sehr schwerer Gang. Doch wir wussten, dass wir eines Tages die Tatsache ins Auge sehen mussten. Auch wenn ich viel weinte erinnere ich mich wie sie war. Lebendig und rüstig. Unsere Katze die ein wundervolles Leben hatte und sie bleibt in unseren Herzen unvergesslich.

Ich danke aus tiefsten Herzen das ich ihr nahe sein konnte. Ebenso danke ich meinen Lebensgefährten. Wir teilen unsere Trauer. Die Wunde schmerzt, doch sie wird verheilen wenn wir an sie denken so wie sie war. Sina wir lieben dich.....

"Du schautest uns groß mit deinen Augen an
und wir geben dir unsere Liebe
wir streichelten dein Fell 
unvergessen wie lebendig zu bist
du hast unser Leben bereichert
denn wir konnten dir unsere Herzen geben
wir vermissen dich 
und doch bleibst du wie ein Stern der ewig
in unseren Seelen leuchtet!"  

Hier ist nun der Blog für Sina von meinen Lebensgefährten Pirandil. http://pirandilsblog.blogspot.de/2017/11/lebe-wohl-sina.html



Das du zu mir sagst....

Meine Lieben, es ist ein friedlicher Abend, wo wieder ein Gedicht von mir entstand.
Ich wünsche jedem Menschen das er seine Liebe findet. Bei einen Menschen oder auch zu sich selbst. Ich schreibe gerne über Liebe, weil sie mir eine Chance gab das auch ich lieben kann. Lieber Pirandil, ich habe dir schon viel geschrieben, und auch diesmal Danke ich dir für deine Liebe..... Ich teile mein Gedicht gerne mit dir und mit euch.....

Musik höre ich aus den Lautsprechern
und da denke ich an dich
wie du mich mit deinen Armen berührst
Kerzen entzücken mit ihren Flackern
wärst du jetzt nur bei mir

Bald werde ich dich wiedersehen
du streichelst mein Gesicht
und die Sonne schaut aus dem Wolken hervor
die Kälte lauert
doch dein Kuss wärmt mich   
ich bin verrückt nach dir    

Mein Herz es war gebrochen
du hobst die Scherben auf
und es schlägt wieder mehr
ich brauche deine Nähe
die meine Schatten der Vergangenheit vergessen lässt
ich liebe dich sehr

Bald werde ich die Augen schließen
und von dir träumen
wir sind vereint
auch wenn mich die Welt manchmal im Stich lässt
du passt auf das ich mich nicht verliere

Wie schön der Gedanke aufkommt
das du mich am Morgen wach küsst
und du zu mir sagst
du bist meine Frau



Nicht nur grau, Novembertau

Meine Lieben, 
jetzt ist schon November.... Doch er ist nicht nur neblig und trüb..... 
 
 
Nebel verdichtet
Kälte zieht wie ein Gefährte bei uns ein
doch nicht nur grau bringst du uns mit
die Sonne strahlt in ihrem Schein
ich freue mich in den Himmel zu sehen
und ich fror nicht
du bist da mein sanftes innerliches Licht

Du bist nicht nur grau
Novembertau
die Freude Lichter bald zu sehen
an Häusern, an Straßen überall
Wunder die bald geschehen
ich bin gespannt ....