Schöne Ostern

Meine Lieben,

Ich wünsche euch schöne ruhige Tage und viele Eier zu Ostern.....

Die Sonne die mehr
Unser Ostern kunterbunt
hinaus schaut
aus dem Wolkenmeer
Freude sie kommt auf
und allen Stress verfliegt

Ich lasse meinen Schmerz hinaus
mein Herz voller Lebendigkeit entzückt
teile ich mit euch mein Gedicht
und aus Weinen wird ein lächeln

Blumen erblühen
Die Natur sie erwacht
die Kälte zieht sich zurück
unsterblich ist das Glück

Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Silvanja 



Frühlingszauber der Sonne

Meine Lieben, wenn ich gerade aus dem Fenster sehe, sehne ich mich noch mehr nach dem Frühling. Doch er wird kommen....
Mein neues Gedicht das ich schrieb voller Hoffnung, das endlich die Sonne den Winter in die Knie zwingt.... 

Der Kampf der Sonne
jedes Jahr kommst du aus den Wolken
und schickst uns Freude
wir können wieder tanzen
durch das bunte Wiesenmeer
die Dunkelheit weicht
das Eis schmilzt
und Herzen lachen
wir fühlen uns geborgen          

Schicke deine Boten aus
Schmetterlinge die in dein Himmelzelt
fliegen
sich schmiegen und malen Mutter Erde an
lasse wieder die Blumen blühen
und lasse uns nicht in der ewigen Kälte

doch es ist noch ein Weg
boxe den Winter in die Knie
halte aus und bringe uns Wärme
die unsere Herzen berühren
Ich sehne mich nach dir
Frühlingszauber der aufersteht
durch deine Stärke
die Liebe die du frei zauberst
bald können wir es wieder erleben



Gefangen in Armut

Meine Lieben, hier ist eine Erzählung über eine Frau die jeden Tag gegen die Armut kämpfen muss....

Mein Name ist Susanne, bin 33 Jahre und Frührentnerin.

Durch seelischen Druck der Behörden und meinen Rückenleiden bin ich Frührentnerin geworden. Abgestürzt ohne es zu wollen....

Als ich sah, was ich im Monat bekomme, wurde mir Schwarz vor Augen. Nur weil ich nicht mehr arbeiten kann bekomme ich nur die unzureichende Grundsicherung. Was habe ich gemacht, um so bestraft zu werden? Die Grundsicherung ist unzureichend und nicht würdig in meinen Augen.

Doch wer möchte denn eine kleine Rentnerin anhören. Ich muss ständig zur Ärzten und muss eine überteuerte Monatskarte kaufen, aber ich kann sie mir eigentlich nicht leisten. Die Krankenkasse zwingt mich Zuzahlungen für meine Medikamente zu leisten. Die Ärzte schreiben nichts mehr auf, wenn ich erkältet bin. Da habe ich ein gewaltigen Einschnitt im Monat. Essen gehen, ins Kino das kann ich nicht mehr, und wurde in die Isolation gezwungen. Da frage ich mich lebe ich wirklich in eines der reichsten Länder der Welt?

Wenn die Politiker doch wüssten wie es ist. Ich werfe ihnen versagen vor. Die Lebensmittelpreise sie steigen und ich habe keine ausgewogene Ernährung. Zur Tafel muss ich gehen, aber da ich keine Kinder habe und halbwegs noch laufen kann komme ich als Letztes dran.
Es macht leider keinen Sinn, da ich fast nichts mehr bekomme.

Die Sozialverbände schlagen eine Erhöhung von der Grundsicherung vor, doch dann maßen sich einzelne Politiker folgendes an: "Hartz IV ist keine Armut. Da schüttelte ich den Kopf und frage mich wie realitätsfern sind diese Politiker. Wenn es doch endlich eine Umverteilung gebe, wo auch ich das Wort "Leben" mal in den Mund nehmen kann. Doch ich werde weiter das Beste daraus machen, aber ich bin gefangen.

Die Armut kam plötzlich an meiner Tür, nur weil ich krank wurde. Unschuldig bestraft. Aber ich muss ja funktionieren und einen Job suchen. Wenn ich mir das Bein brechen würde und im Rollstuhl setze, würde ich mehr Leistung bekommen. Ich finde es gut, dass es diesen Mehrbedarf gibt für die Menschen. Aber warum ich nicht, wo ich jeden Tag mit Rückenschmerzen zu kämpfen habe. Aber ich darf mich ja nicht so anstellen. Ich kann ja noch laufen.

Die Ungerechtigkeit die immer noch grassiert....
Ich kann mir noch nicht mal eine neue Waschmaschine oder / und ein Kleiderschrank kaufen. Da muss ich ein Darlehen beantragen und falle unter das Existenzminimum.

Doch ich möchte nicht als leidende Frührentnerin herüber kommen. Ich sollte froh sein in diesem "tollen" Sozialsystem was zu bekommen.  Viele in meinen Alter und darüber sammeln Flaschen und ich ertappte mich wie ich auch in den schmutzigen Mülleimer sah. Doch ich fand nur ein nicht aufgegessenes Brot.

Ich habe mir auch überlegt Betteln zu gehen, aber es würde mir angerechnet werden. Denn sonst bekomme ich noch eine Strafe wegen Betruges. Ich habe Angst das ich viele Tage kein Essen habe. Das irgendwas kaputt geht von meinen Geräten. Ich bin aufgeschmissen und muss mich wieder nackt machen. Nackt machen indem ich wieder zu den Behörden gehen muss, aber ich habe ja nichts zu tun.

Mein Wunsch an die Bundesregierung: Bitte, Bitte lasst uns nicht in Armut. Tut endlich was für eure hohe Diät. Blockt nicht alles ab und verteilt das wir auch was bekommen. Denn es ist menschenverachtend, wenn ihr uns nicht beachtet.

Aber Deutschland ist ja für die Hohen ein Wunderland wo jeder Leben kann. Millionäre werden reicher, schwimmen im Geld, Politiker sie kommen mal nicht das fällt keinen auf. Aber wenn ich nicht mein Folgeantrag abgebe, dann bekomme ich erst mal keine Leistungen. Aber ich möchte mich nicht im Vordergrund stellen. Unsere Kinder, Rentner und Menschen die arbeiten werden benachteiligt. Das Kindergeld wird bei armen Familien angerechnet und sie kommen nicht mehr um die Runden. Aber Deutschland ist ja ein Paradies wo man wegschauen kann vor allem bei der Armut.

Liebe zweier Menschen

Meine Lieben,

Endlich kommt ein wenig Frühlingshoch. Doch ich war für einige Stunde im Sommer und darüber möchte ich gerne erzählen ...

Gestern war ich mit meinen Lebensgefährten Pirandil in einem kleinen Kino in der Innenstadt.

Dort schauten wir den Film "Call me by your Name"

Ich war völlig fasziniert und wir begaben uns auf eine Reise in die Liebe zweier Männer. Ich selber liebe außergewöhnliche Filme und dieser Film bezauberte mich. Ein Student aus England kommt zu einer Familie die einen Sommersitz in Nord - Italien haben. Es spielt im Jahre 1983. Dort trifft der Student einen jungen Mann, der Klavier spielt und seine Jugend lebt. Die beiden Männer entwickeln Gefühle die ins Herz gehen. Dieser Sommer der so zeitlos war endete auch, aber das verrate ich euch nicht. Geht in diesen Film.....

Die Botschaft des Filmes war eindeutig: Es geht um Liebe zwischen zwei Männer und nicht nur um eine Bettgeschichte. Leider gibt es noch in unserer Gesellschaft Menschen die meinen Liebe zwischen zweier Männer wären pervers. Sie wollen es nicht anerkennen und somit eher ihren Hass zeigen. Hassen und einfacher als zu respektieren. Liebe kennt kein Tabu, nicht zwischen Menschen die sich lieben.

Wir sollten alle nicht wegsehen, denn trans- und homophobe Gewalt ist immer noch weit verbreitet. Ich würde mir wünschen, dass Menschen ihre Liebe zeigen können ohne verspottet, verfolgt oder geschlagen zu werden. Ebenso sollten wir Organisationen die Homosexualität, Transidentität und andere Lebensweisen verurteilen so gut wie es geht meiden!!! Jeder darf seine Meinung vertreten, aber wer verurteilt und verteufelt das ist keine Meinung. Auch wenn in der Welt rechtspopulistische Parteien im Vormarsch sind, wir dürfen uns denen nicht beugen. Wir sollten uns nicht vergiften lassen und ich hoffe das unsere bunte vielfältige Welt nicht aus stirbt.

Ich wünsche euch eine schöne Woche

Eure Silvanja