(Grausame) Internetwelt

Meine Lieben,

Ich habe darüber nicht geschrieben, weil es viele Menschen gibt,  die in der Internetwelt wie zum Beispiel Facebook den Rücken kehren. Zunächst war ich es selbst. Doch weil ich meinen Blog und meine Freunde sehr gerne habe bin ich zurück gekommen.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber man muss ein starkes Fell haben um in der Internetwelt  zu überleben. Ich schreibe gerne Kommentare und sage meine Meinung. Doch ich gerate in ein Netz voller Hass und Gehässigkeit. Nur weil ich gerne was beitragen möchte wird gleich darauf geschlagen. (Es sind Ausnahmen aber sie bleiben im Hinterkopf) "Ich jammere auf hohen Niveau!", das wurde mir heute geantwortet. Dabei ging es das einem Politiker ein Anschlag mit Farbe verübt wurde. Es ist eine Schandtat ohne jegliche Diskussion. Denn mit Gewalt löst man nichts. Doch die vielen Menschen im Land sind würtend auf die Politik. Ich schrieb nur, das viele Abgeordnete nichts sehen was in Deutschland abläuft. Die Armut und die Ungerechtigkeit wird nicht bekämpft. Laut meinen Schreiben jammere ich auf hohen Niveau. Man sollte es nicht an sich ran lassen, aber es ist schwierig. Und trotzdem sollte man stark sein immer stark. Doch ich werde nicht meinen Mund halten.....

Zum Glück ist der Zorn den ich damals wegen solchen Kommentaren hatte ist sofort gestorben. Die Stärke wuchs immer weiter und hört nicht auf. Außerdem habe ich gelernt keine Diskussionen mehr anzufangen. Ich habe mich Letztens dabei ertappt wo icheinfach nur wissen wollte warum mein letzter Blog abgelehnt wurde. Doch ich konnte mit den Menschen nicht reden, schon alleine weil ich ihn nicht in die Augen sehen konnte.

Die Menschen die meinen Blog besuchen kennen mich inzwischen und es gibt Millionen Gründe mich zu hassen oder zu vermeiden. In meiner Vergangenheit wurde ich von der Welt ausgestoßen wo ich kaum ein liebevolles Wort bekommen habe. Es hat sich zum Glück geändert. Denn wenn schlimme gehässige Worte fallen die ich lese, dann wird ein Balsam in meine Seele gelegt. Der Balsam das es Menschen gibt die mich nicht hassen. Sie können nicht immer bei mir sein, aber ich weiß sie sind da! Meinen Freunden, Familie und meinen Lebensgefährten werde ich immer Danken. Ihr seit mit meine Stärke in der Internetwelt zurecht zu kommen.

Heute gerade habe ich vom Bundesverband Trans eine postive Antwort auf meinen letzten Blog bekommen. Ich habe mich dabei sehr gefreut. Die Freude ist ein Freund der Stärke und somit gebe ich nicht auf.

Immer habe ich diese Worte in meinen Kopf: "Wenn es nur eine kleine Nachricht ist, ein liebes Wort, ein Anruf oder eine helfende Hand weiß ich das Menschen da sind!" Damit bin ich ein reicher Mensch!



Danke! Eure Silvanja



Das dritte Geschlecht

Meine Lieben,
ich möchte einen weiteren Blog zu meiner Rubrik "Mittelpunkt Mensch" einfügen...

Es wird seit Monaten über das dritte Geschlecht im Bundestag depattiert. Doch es ist in meinen Augen unzureichend. Damals habe ich die Debatte live im Fernseher mitverfolgt und ich kann euch sagen das ich enttäuscht bin. Ich hatte mehr von den Parteien gewünscht. Ich hoffe ich kann ein wenig dazu beitragen das die Stärkung und Selbstbestimmung der Betroffenen Gehör findet.

Die E-Mail: 
Ihnen wurde eine Petition über Transidentde und Intersexuellen Menschen übergeben.

Seit Monaten debattiert der Bundestag über das Gesetz des 3. Geschlechtes.
Der vorliegende Gesetzesentwurf zum Geschlechtseintrag "divers" ist aus verfassungsrechtlicher und menschenrechtlicher Perspektive unzureichend.

Auch in bin der Meinung, das viel zu wenig getan wird um transidenten Menschen und intersexuellen Menschen zu helfen.

Warum müssen die Menschen ein Gutachten vorweisen, nur damit sie das dritte Geschlecht bekommen? In meinen Augen ist es Diskriminierung und Beraubung der menschlichen Freiheit. Ich fordere Sie und den Bundestag auf das jeder Mensch in Deutschland frei über das Geschlecht entscheiden kann. Es geht um den Menschen, der nicht eine Sekunde wegen den ständigen (noch) Hürden unseres Staates leiden soll.

Ich selbst bin ein transidenter Mensch. Ich fühle mich weder zum weiblichen noch zum männlichen Geschlecht als zugehörig. Da möchte ich mein Geschlecht wählen können, auch auf den Papier. Ich kleide mich weiblich und bin auch im Alltag eine Frau. Aber die Operation habe ich abgelehnt weil ich selbst merke, dass ich auch in dieser Lebensweise in mir zu Hause bin.

Mir fällt es schwer zu beschreiben, was ich damals (2001) für Hürden in meiner Vornamensänderung hatte. Ich musste vor einem Richter treten und zunächst hat das Gericht mein Vorhaben abgelehnt. Durch menschlicher Hilfe erlang es mir einen neuen Antrag auf Vornamensänderung zu stellen. Es dauerte über ein halbes Jahr und ich musste mit meinen männlichen Namen den Alltag meistern. Da kamen viele Diskriminierungen. Ein Beispiel: An einer Poststelle wollte ich ein Paket abholen und da wurde mir gesagt: "Ist noch Fasching?" Ich bin in keinster Weise ein Faschingsclown der sich nur verkleidet. Ich akzeptiere Travestiekünstler und Transvestiten die sich in ihrer Weise ausleben. Aber ich gehöre nicht dazu. Ich bin transident. Als ich dann endlich den Beschluss hatte das ich Anja heiße dauerte es ebenfalls noch Wochen und ich bin in Tränen ausgebrochen. Doch dann stand in meinem Personalausweis der weibliche Name. Doch es reicht nicht. In meinem Reisepass und meiner Geburtsurkunde wird immer noch männlich drinne stehen. Das geht nicht!!!! Allerdings lehne ich ab das in meinem Reisepass und Geburtsurkunde weiblich steht.

In unserer heutigen Zeit müssen diese Hürden nicht sein. Es ist ein Höllenritt schlimmster Weise. Weil man sich ständig rechtfertigen muss. Das kann es nicht sein.

Es sind nicht nur Emotionen. Die Menschen die einen intersexuellen, transidenten und homosexuellen Hintergrund haben müssen per Gesetz geschützt werden. Das Grundgesetz muss auch für diese Menschen Platz finden.

Ebenso muss ein Gesetz geschaffen werden das jeder ohne Gutachten das Geschlecht wählen kann. Es geht um Selbstbestimmung und Würde des Menschen. Kein Mensch sollte sich keinen Attestzwang unterziehen müssen.

Was auch noch zu den Gesetzen eingefügt werden muss ist die Selbstbestimmung der Kinder und keine Zwangsoperationen von Neugeborenen. Jeder sollte sein Geschlecht wählen können wie auch das dritte Geschlecht. Auch die Homoheilung sollte umgehend verboten werden!!!! 

Auch der Begriff "Divers" ist in meinen Augen grausam. Auch da muss ein anderer Begriff gefunden werden. Zum Beispiel 3. Identität oder Inter.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!
Bitte Bitte es muss was getan werden damit das Wohlbefinden und die Selbstbestimmung einzelner betroffener Bürger des Landes (die schon lange um Hilfe schreien) gestärkt werden.

Winterweihnachtszauber

Meine Lieben,

Ich freue mich sehr, dass wieder für mich die schönste Zeit des Jahres begonnen hat. Für euch auch?

Die Weihnachts - und Adventszeit hat für mich etwas Buntes, Fröhliches, aber auch Trauriges an sich.

Ich habe nun für euch die Rubrik "Winterweihnachtszauber" geboren!  Bis zum 6. Januar und vielleicht noch darüber hinaus werde ich meine Gedanken, Gedichte, Geschichten rund um Weihnachten und Winter mit euch teilen.

Ich verbinde mit Weihnachten und Winter Träume die ich gerne in Worte umsetze. Damals als kleines Kind hatte ich kein schönes Weihnachtsfest. Deswegen schmücke ich meine Wohnung mit voller Hingabe und feiere meine Rituale. Seit über zwei Jahre bin ich nicht mehr alleine an Heilig Abend und das bedeutet mir viel. Es ist schön das ich mein Lebensgefährten und Euch natürlich in meine Weihnachtszauberwelt einladen kann.

Sehr würde ich mich darüber freuen, wenn ich in den nächsten Wochen hineinschaut.

Danke und ich habe euch sehr gern!!
Eure Silvanja 

Mein erstes Gedicht stammt aus dem Jahre 2014 ......

Strahlend wie ein einziger Traum
sah ich deine Anmut
jenseits der Finsternis
konnte ich in deine Augen schauen       

Du bist wie ein Engel
der mir den Weg zur Liebe führt
Du bist wie ein Zauber
die mir Freiheit bringt
und mich jeden Tag neu überrascht
und voller Liebe in viele Herzen singt  wie auch in meins


Meine Weihnachtsdeko 2017
Mein Weg,
er war hart wie Stein
ich sah nur noch aus Glas
wo ich fast vor Stress verblutete
keine Hoffnung, keinen Frieden

Doch du stehst du dir
und bringst mich wieder in den Tag
mit deinen Lachen
und das ich dich unendlich mag

Du bist wie ein Engel
Verlasse mich nicht
denn sonst umringt mich die Angst
wieder abzurutschen
lass es nicht zu
und sei mein Engel
den ich lieben kann

Zeitlos schön wie du bist
von Inneren das wie tausend Lichter leuchtet
lass mich ein Teil von dir sein
Du bist wie ein Engel
der das Ungerechte besiegt
und voller Freude vom Himmel bis
zur Erde fliegt


Zu Lieben ist niemals falsch

Meine Lieben, Damals konnte ich nicht so einfach meinen Partner küssen und der Welt unsere Liebe zeigen. Darüber schrieb ich in diesen Worten. Auch Heutzutage werden die Phobien gegenüber anderen Lebensformen größer. Aber Liebe kann Phobien bekämpfen wenn man nicht schon voller Hass zerfressen ist. Ich kann jetzt unbeschwert meine Liebe zeigen.  Das Ziel ist das jeder Mensch in der Welt das Recht hat zu leben und auch das Recht hat seine Liebe auszuleben....

Bevor mich Gefühle wie Schmetterlinge heim suchten
Ging ich einsam zu meinen Fluss der Hoffnung
das mich jemand beachtet,
Das mich seine Augen betrachten
Doch ich erinnere mich
das viele über mich lachten

Ich griff mit meiner verwundeten Hand
In den Himmel
Dann schloss ich meine Augen
Und meine Träume stärkten mein Herz
dann machte ich meine Augen auf
Und du standest vor mir

Da wusste ich zu lieben ist niemals falsch
so wie wir uns fanden
So wir die Liebe ausmalen
Ist es mehr als Richtig
Und kein Sturm von Gehässigkeit kann uns aufhalten  
Viele zeigen die Finger auf uns
Wenn wir uns küssen droht uns Gefahr
Ausgehungerte Menschen die uns schlugen
weil sie schon lange in ihren Hass
Das Gesicht verloren
Zeigen wir das wir auch lieben
Keine Mauern uns können trennen
Keine bösen Worten uns lassen vertreiben      

Versteckt in meiner Dunkelheit
Sah ich das Licht
Und ich zeigte mich, jetzt auch mit dir
Und ich wusste zu lieben ist niemals falsch
Denn wenn Herzen näher kommen
schwimmt alles Grausame heraus
Das uns versucht zu lähmen
Wir stehen auf und leben





Ich baue eine Brücke


Fast von sinnloser Gewalt erschlagen
Steine werden geworfen
Wunden werden zu Narben
doch eines habe ich nicht vergessen
meine innerlichen Farben

Auch wenn ich am Boden liege
baue ich eine Brücke
wo ich nicht nur gehe
sondern auch tanze
ich sehe am anderen Ende die Hoffnung
die wie ein Regenbogen leuchtet

Waffen die zerstören
viele Menschen die mich nicht anhören
nur weil ich anders bin
doch auch ich habe zu sagen
und ich kann es wagen

ich baue eine Brücke
wo Menschen willkommen sind
mit mir darauf zu gehen
die ihren Hass ins Nichts werfen
und ihre  Freude in ihren Herzen aufersteht
aus ich alleine werden wir

Wir bauen eine Brücke
das unser Leben nicht ertrinkt
unsere Stimme nicht vor Furcht verstummt
unsere Augen nicht aus Hass erblinden
wir werden immer unser Glück finden
wenn wir gemeinsam gehen
auf unserer  Brücke